Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kandidat:innen

Lionstep bietet als Dienstleistung “Recruiting-as-a-Service” an. Teil dieser Dienstleistung ist der Zugang zur Lionstep-App  (im Folgenden auch als «Applikation» bezeichnet), die ein Hilfsmittel zur Unterstützung der Suche nach passenden Bewerbern und zur Unterstützung des Bewerberauswahlverfahrens bietet. In der Applikation können Kunden Stellenangebote veröffentlichen oder platzieren und den Prozess der aktiven Ansprache mitverfolgen, während sich Kandidat: für solche Stellenangebote bewerben können. Bis zur Zustimmung durch die Kandidat:innen sieht der Kunde anonymisierten Profile, danach werden weitergehende Informationen von Kandidat:innen angezeigt.  

1. Geltungsbereich

1.1 Der durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelte Vertragsumfang (im Folgenden als «AGB» oder «Vereinbarung» bezeichnet) ist die Bereitstellung der oben genannten Dienstleistungen durch Lionstep.

1.2 Die Kandidatin oder der Kandidat ist eine natürliche Person, die daran interessiert ist, ein Anstellungsverhältnis oder, sofern ausdrücklich angegeben, ein Verhältnis als freie:r Mitarbeiter:in mit einem Kunden von Lionstep einzugehen. Diese AGB regeln in Verbindung mit etwaig anderen Vereinbarungen zwischen den Parteien – falls vorhanden – das gesamte Vertragsverhältnis zwischen Lionstep und dem Kandidat:innen. Vertragsbedingungen des Kandidaten oder der Kandidatin finden keine Anwendung, es sei denn, Lionstep stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.

1.3 Ein Vertragsschluss nach diesen AGB ist ausschließlich mit Kandidat:innen möglich. Ein Vertragsschluss mit Vertreter:innen, Head-Huntern oder sonstigen Agent:innen, die im Namen und für Rechnung Dritter handeln, ist ausdrücklich ausgeschlossen.

1.4 Soweit nicht ausdrücklich anders angegeben oder vereinbart, ist der Vertrag mit Kandidat:innen kostenfrei.

2. Aufnahme in die Bewerberdatenbank

2.1 Die Aufnahme von Kandidat:innen in die Bewerberdatenbank von Lionstep hängt von der Übermittlung der jeweils erforderlichen bzw. von Lionstep angefragten Daten, Unterlagen und Informationen ab und liegt in Lionstep ausschließlichem Ermessen. Kandidat:innen haben ausdrücklich keinen Anspruch auf Aufnahme.

2.2 Nach Aufnahme in die Bewerberdatenbank wird Lionstep auf der Grundlage der vom Kandidaten oder der Kandidatin übermittelten Daten ein pseudonymes Kandidat:innenprofil erstellen. Dieses pseudonyme Profil wird durch Lionstep solchen Kunden angezeigt, die ein passendes Stellenangebot über Lionstep veröffentlicht haben.

2.3 Das vollständige (nicht pseudonyme) Kandidat:innenprofil wird Kunden von Lionstep erst angezeigt, wenn der Kandidat oder die Kandidatin dem zustimmt. Es ist ausschließlich Lionsteps Entscheidung, welche pseudonymen oder vollständigen Kandidat:innenprofile einem bestimmten Kunden angezeigt werden. Kandidat:innen haben hierauf keinen Einfluss.

3. Pflichten der Kandidatin oder des Kandidaten

3.1 Kandidat:innen stehen dafür ein, dass sämtliche im Laufe des Aufnahme- oder Bewerbungsprozesses übermittelte Informationen, Daten, Unterlagen und weitere Angaben („Kandidat:inneninformationen“) stets vollständig, wahrheitsgetreu und aktuell sind. Lionstep behält sich ausdrücklich das Recht vor, solche Angaben durch Referenz-Checks zu validieren.

3.2 Zusicherungen, die Kandidat:innen gegenüber Lionstep machen, gelten auch für allfällige Kunden, mit denen Kandidat:innen durch Lionstep in Kontakt treten. Erweisen sich solche Zusicherungen als unwahr, haben Kandidat:innen den Lionstep hieraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

3.3 Kandidat:innen verpflichten sich, die Leistungen von Lionstep ausschließlich zum Zweck der ersthaften Arbeits- oder Auftragssuche zu verwenden. Eine Kontaktaufnahme zu Kunden von Lionstep zu anderen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

3.4 Kandidat:innen haben selbst sicherzustellen, dass sie sämtliche Voraussetzungen (z. B. aufenthaltsrechtliche Voraussetzungen) für die Aufnahme einer Beschäftigung im Anstellungs- oder Dienstverhältnis erfüllen.

3.5 Kandidat:innen haben Lionstep auf erstes Anfordern von sämtlichen (Schadensersatz)Ansprüchen freizustellen, die aufgrund oder in Verbindung mit dem Verstoß gegen ihre Pflichten aus diesem Vertrag oder gegen gesetzliche Vorschriften gegen Lionstep geltend gemacht werden sollten.

4. Pflichten Lionsteps

4.1. Lionstep verpflichtet sich, vollständige Kandidat:innenprofile nur mit Zustimmung des Kandidaten oder der Kandidatin für Kunden sichtbar zu machen.

4.2 Lionstep ist ausdrücklich nicht verpflichtet, Kandidat:innen aktiv zu einer Anstellung oder einem Arbeitsangebot zu verhelfen. Lionstep ist daher auch nicht verpflichtet, Kandidate:innen mit einer Mindestanzahl an Kunden in Kontakt zu bringen.

4.3 Sofern ein Kandidat oder eine Kandidatin durch Lionstep mit einem Kunden in Kontakt gebracht wird, ist er für den weiteren Verlauf der Bewerbung nach Kontaktaufnahme selbst zuständig und verantwortlich. Lionstep wird das Bewerbungsverfahren weder moderieren noch begleiten.

4.4 Eine Haftung Lionsteps für die von Kunden veröffentlichten Stellenangebote und gemachten Angaben ist ausgeschlossen. Lionstep stellt lediglich eine Infrastruktur zur Verfügung, durch die Kandidat:innen und Kunden in Verbindung treten können.

5. Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten

5.1 Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart werden sämtliche Kandidat:inneninformationen in dem entsprechenden Kandidat:innenprofil von Lionstep gespeichert, solange der Kandidat oder die Kandidatin in einem Vertragsverhältins mit Lionstep nach Maßgabe dieser AGB steht. Kandidat:innen steht es jederzeit frei, im Lionstep Profil hinterlegte Informationen zu ändern oder zu löschen.

5.2 Kandidat:inneninformationen werden von Lionstep nur mit Zustimmung des betroffenen Kandidaten oder der betroffenen Kandidatin gegenüber Kunden offengelegt. Eine weitere Offenlegung gegenüber Dritten erfolgt nicht.

5.3 Kandidat:inneninformationen, die nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer gegenüber Kunden offengelegt werden, sind von Kunden rechtmäßig zu verarbeiten und zu speichern. Es ist jedoch ausschließliche Verantwortung des Kunden, Kandidat:inneninformationen nach Offenlegung durch Lionstep gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu verarbeiten. Lionstep haftet nicht für die Verarbeitung der Kandidat:inneninformationen durch Kunden.

5.4 Über die Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen Kandidat:innen und Lionstep hinaus können Kandidat:inneninformationen gespeichert werden, wenn Lionstep aufgrund einschlägiger gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet oder berechtigt ist, insbesondere zum Zwecke der Durchsetzung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

6. Laufzeit und Kündigung

6.1 Das Vertragsverhältnis zwischen Kandidat:innen und Lionstep ist auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von jeder Partei ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 5 Werktagen ordentlich gekündigt werden.

6.2 Kandidat:innen nehmen zur Kenntnis, dass die Kündigung keine Auswirkungen auf bereits durchgeführte Aufnahme- bzw. Bewerbungsverfahren und insbesondere auf etwaig im Kündigungszeitpunkt bereits stattgefundene Offenlegungen der Kandidat:inneninformationen nach Maßgabe der Ziff. 5 hat.

6.3 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt in jedem Fall unberührt.

7. Geistiges Eigentum und Datenschutzrechte

7.1 Alle auf der Applikation verfügbaren Inhalte, Layouts und Datenbanken, einschließlich der Applikation selbst, unterliegen den exklusiven geistigen Eigentumsrechten von Lionstep. Sofern nicht anders angegeben, erwerben Kandidat:innen kein Recht zur Nutzung des geistigen Eigentums von Lionstep, soweit dies nicht für die Inanspruchnahme der durch diese AGB geregelten Leistungen und beschränkt auf die entsprechende Laufzeit zwingend erforderlich ist.

7.2 Lionstep arbeitet unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze, insbesondere des Schweizerischen Bundesgesetzes über den Datenschutz und der Allgemeinen Datenschutzverordnung der EU. Bitte prüfen Sie die online verfügbare Datenschutzrichtlinie. 

8. Haftungsbeschränkungen

8.1 Innerhalb der Grenzen des anwendbaren Rechts haftet Lionstep bei der Erfüllung dieses Vertrags nicht für einfache oder mittlere Fahrlässigkeit. Die Haftung für die Tatsache von Gesellschaftern, Delegierten und Angestellten ist ausgeschlossen. Die Haftung für Folgeschäden oder entgangenen Gewinnen ist stets ausgeschlossen.

8.2 Lionstep verpflichtet sich übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Informationen bei der Bereitstellung von Details zu einem bestimmten Stellenangebot oder Kunden, mit dem der Kandidat oder die Kandidatin in Kontakt tritt. 

8.3 Insbesondere nimmt der Kandidat oder die Kandidatin ausdrücklich zur Kenntnis, dass Lionstep lediglich für die Herstellung eines Erstkontaktes zwischen Kandidat:innen und Kunden zuständig ist. Lionstep tritt hingegen weder als Arbeitgeber, Erfüllungsgehilfe, Vertreter oder Bevollmächtigter der Kunden auf. Für sämtliche Angaben zu den Stellenangeboten, sowie für sämtliche Erklärungen, Entscheidungen oder sonstige Handlungen der Kunden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens sind ausschließlich die Kunden selbst verantwortlich.

8.4 Darüber hinaus ist Lionstep nicht haftbar für Schäden jeglicher Art, die durch eine unsachgemäße oder missbräuchliche Nutzung der Applikation, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verletzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Applikation, durch Kandidat:innen, Kunden oder Dritte entstehen, und behält sich alle daraus resultierenden Entschädigungsansprüche vor. 

9. Vertraulichkeit

9.1 Die Parteien werden alle in Ausführung dieses Vertrages gelieferten oder ausgetauschten Informationen vertraulich behandeln, wenn ihr vertraulicher Charakter ausdrücklich erwähnt wird oder sich anderweitig aus den Umständen ergibt. 

9.2 Insbesondere sind die Kandidat:innen verpflichtet, die über Kunden erhaltenen Informationen streng vertraulich und nach Maßgabe einschlägiger Datenschutzbestimmungen zu behandeln, insbesondere wenn sie keine vertraglichen Vereinbarungen mit ihnen eingehen werden.

9.3 Die Geheimhaltungspflicht bleibt auch nach Ablauf des Vertrages mit Lionstep bestehen. 

10. Diverses

10.1 Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und/oder anderer von den Parteien geschlossener Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dasselbe gilt für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.  

11.2 Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB ungültig oder nicht durchsetzbar sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien werden sich nach besten Kräften bemühen, die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung durch diejenige wirksame und durchsetzbare Bestimmung zu ersetzen, die dem vertraglichen Umfang am besten entspricht.

11.3 Dieser Vertrag unterliegt schweizerischem Recht. Soweit gesetzlich zulässig, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag Zürich.