×

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lionstep AG für LIONSTEP PREMIUM CANDIDATES

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lionstep AG für LIONSTEP PREMIUM CANDIDATES

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedigungen („AGB“) gelten nur für die Vermittlung von Kandidaten, welche in den LIONSTEP PREMIUM CANDIDATES Bereich fallen. Diese AGBs gelten zusätzlich zu den allgemein geltenden Lionstep AG AGBs. Ob es sich beim vermittelten Kandidaten um einen LIONSTEP PREMIUM CANDIDATE handelt, muss dem Kunden, von der Lionstep AG, vorab kommuniziert werden.

2. Leistungen der Lionstep AG

Die Leistung der Lionstep AG besteht im Wesentlichen aus der Zusammenführung von Kunden und Kandidaten. Auf der Grundlage der ihr vom Kunden geschilderten Bedürfnisse identifiziert die Lionstep AG mögliche geeignete Kandidaten. Interessierte Kandidaten werden durch Lionstep AG technisch, fachlich und persönlich geprüft. Anschliessend schlägt Lionstep AG dem Kunden geeignete Kandidaten vor und übernimmt die Organisation von Telefoninterviews und Vorstellungsgesprächen und begleitet den Bewerbungsprozess bis zum allfälligen Vertragsabschluss.

3. Pflichten des Kunden

Der Kunde garantiert, dass er für eine zielführende Erbringung dieser Leistungen durch die Lionstep AG, der Lionstep AG benötigte Informationen betreffend der jeweilig zu besetzenden Positionen vollständig und wahrheitsgemäss zur Verfügung stellt.Der Kunde verpflichtet sich die Lionstep AG unverzüglich über eine mit einem seitens der Lionstep AG genannten Kandidaten erfolgte Verständigung über den Abschluss eines Arbeitsvertrages (Zusage) sowie über den Abschluss des Arbeitsvertrages in Kenntnis zu setzen. Der Kunde hat der Lionstep AG eine Kopie des Arbeitsvertrages unaufgefordert zuzustellen. Der Kunde verpflichtet sich zudem, die Lionstep AG unverzüglich darüber zu informieren, wenn die Stelle anderweitig besetzt wurde oder nicht mehr besetzt werden soll.Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Informationen über die Kandidaten im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen zu behandeln. Die Weitergabe solcher Informationen an Dritte ist nicht gestattet.

Überdies anerkennt der Kunde, dass es sich bei diesen Informationen um vertrauliche Informationen der Lionstep AG handelt, an denen der Kunde keinerlei Rechte erwirbt. Der Kunde verpflichtet sich, im Fall der erfolglosen Vermittlung sämtliche Informationen betreffend den entsprechenden Kandidaten nach Wahl der Lionstep AG entweder vollständig zu löschen bzw. zu zerstören oder an die Lionstep AG zurückzugeben.

4. Honorar

Das vom Kunde geschuldete Honorar richtet sich nach dem Bruttojahreseinkommen des zukünftigen Stelleninhabers, basierend auf einer Vollzeitstelle von 100%, unabhängig vom effektiven Arbeitseinsatz und einer allfälligen zeitlichen Befristung der Anstellung. Bei Teilzeitpensen von 60% und weniger wird auf dem Gesamthonorar (berechnet zu 100%) ein Rabatt von pauschal 20% gewährt. Das für die Berechnung des Honorars massgebliche Bruttojahreseinkommen entspricht dem Zielsalär und umfasst neben den 12 Monatsgehältern insbesondere auch das freiwillige 13. und 14. Monatsgehalt, Provisionen, Erfolgsbeteiligungen, Gratifikationen, vermögenswirksame Leistungen, Direktversicherungen, Fahrgeld und Essenszuschüsse sowie sämtliche weiteren Leistungen mit geldwertem Vorteil. Der Wert eines Geschäftswagens wird pauschal mit CHF 10’000 berechnet. Das Honorar (exkl. MwSt.) der Lionstep AG beträgt 10% des berechneten Bruttojahreseinkommen. Der Honoraranspruch entsteht, sobald sich der Kunde und der von der Lionstep AG benannte oder vermittelte Bewerber über den Abschluss eines Arbeitsvertrages verständigt haben (Zusage). Die Zahlungsfrist für das Honorar beträgt 30 Tage ab Entstehung des Honoraranspruchs.

5. Honoraranspruch nach Beendigung des Personalvermittlungsauftrages

Der Kunde schuldet der Lionstep AG insbesondere auch für den Fall das Honorar, wenn ein Vermittlungsversuch zunächst erfolglos bleibt und innerhalb von zwölf Monaten seit dem einstweiligen Abbruch der Gespräche erneut Gespräche zwischen dem Kunden und dem vorgeschlagenen Kandidaten aufgenommen werden, die zum Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses führen. Der Kunde verpflichtet sich, die Lionstep AG vorgängig zu einer erneuten Kontaktaufnahme mit dem Kandidaten bzw. unmittelbar nach einer erneuten Kontaktaufnahme durch den Kandidaten sowie beim Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses zu informieren.

6. Honoraranspruch bei Anstellungen ausserhalb des Personalvermittlungsauftrages

Kommen während der Dauer oder innert zwölf Monaten nach Beendigung eines Vermittlungsauftrages zwischen einem von der Lionstep AG genannten LIONSTEP PREMIUM CANDIDATES und dem Kunden oder einem vom Kunden wirtschaftlich beherrschten oder geschäftlich verbundenen Unternehmen ein oder mehrere Arbeitsverträge für eine andere als die gemäss dem Vermittlungsauftrag zu besetzende Stelle zustande, so schuldet der Kunde der Lionstep AG pro Arbeitsvertrag das Honorar.

7. Auslagen

Die Lionstep AG hat Anspruch auf den Ersatz von Auslagen (einschliesslich Drittkosten), die ihr im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistung entstehen, soweit diese das im Zusammenhang mit der Vermittlung von Personal übliche Mass überschreiten. Hierzu gehören insbesondere Kosten für Reisen ausserhalb der Schweiz und des grenznahen Auslandes. Der Ersatz von Auslagen wird sofort fällig.

8. Garantieleistung

Für die Einstellung und Auswahl der Kandidaten ist der Kunde verantwortlich. Die Lionstep AG übernimmt für die Eignung der genannten oder vermittelten Kandidaten grundsätzlich keine Gewähr. Vorbehalten bleibt die Auflösung des Arbeitsvertrags durch Kündigung vor Stellenantritt oder während den ersten drei Arbeitsmonaten aus Gründen, welche ausserhalb des Einflussbereichs des Kunden liegen. In diesem Fall verpflichtet sich die Lionstep AG, die Suche nach einem geeigneten Kandidaten für dieselbe Position, die gleiche Funktion und anhand desselben Anforderungsprofils für einen Zeitraum von 30 Tagen ohne zusätzliche Kostenfolgen einmalig zu wiederholen.

9. Datenschutz

Die Lionstep AG verpflichtet sich, sämtliches ihr überlassenes Daten- und sonstiges Informationsmaterial des Kunden ausschliesslich zu Zwecken der Vermittlungstätigkeit zu nutzen und zu speichern und nicht an Dritte weiterzugeben. Der Kunde verpflichtet sich, die ihm von der Lionstep AG überlassenen Bewerbungsunterlagen und weitere Daten, welche die Kandidaten betreffen, ausschliesslich für die bei ihm zu besetzende Stelle zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben oder zu kopieren.

10. Diverse Bestimmungen

Diese AGB sowie sämtliche Verträge innerhalb des Geltungsbereichs dieser AGB unterstehen dem schweizerischen materiellen Recht, unter Ausschluss der Bestimmungen des Bundesgesetzes über das internationale Privatrecht.
Individuelle Änderungen oder Ergänzungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart sind. Die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwendeten Begriffe sind geschlechtsneutral zu verstehen und gelten ausdrücklich auch für weibliche Personen.

11. Gerichtsstand

Für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB oder Verträgen innerhalb des Geltungsbereichs dieser AGB erwählen die Parteien die ordentlichen Gerichte in Zürich als ausschliesslich zuständig.