Effizientes Recruiting um die besten Kandidaten für das Unternehmen zu gewinnen? Wir teilen 3 hilfreiche Tipps um das Recruiting effizient zu gestalten.

Zunächst einmal ist es wichtig, alle Prozesse genau unter die Lupe zu nehmen – wie sieht die so genannte Candidate Journey aus? Interessanterweise ist es in der Regel so, dass sich die Kandidaten erst einmal beweisen müssen und später die Positionen wechseln und das Unternehmen sich beim Kandidaten durchsetzen muss. Jetzt ist das Unternehmen an der Reihe, die Talente davon zu überzeugen, dass ihre Arbeitgebermarke und die Position für sie erfüllend sind. Es ist daher wichtig, sich auf diese neue „Chance“ zu konzentrieren, die einem Kandidaten geboten wird (nicht nur auf die finanziellen Vorteile).

Die Rekrutierung hat sich mit dem digitalen Wandel erheblich verändert, und Strategien, die einst funktionierten, sind heute nicht mehr unbedingt effektiv. Es ist nicht mehr üblich, dass sich die besten Kandidaten auf der Karriereseite bewerben – jetzt müssen Unternehmen sie finden und von Ihrer Stelle überzeugen. Aus diesem Grunde sagen wir: Bewerber sollten wie zukünftige Kunden behandelt werden.

Warum ist es wichtig, die besten Kandidaten einzustellen? Mit dem technologischen Fortschritt und der zunehmenden Automatisierung verändern sich Berufe für Arbeitnehmer in Bezug auf Komplexität und Bedeutung. Da Jobs immer kreativer und komplexer werden, ist das Recruiting eine wichtiger Differenzierungsfaktor.  

Wir haben einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, die besten Kandidaten einzustellen.

1. Moderne Stellenbeschreibungen:

  • Setzen Sie den Schwerpunkt auf die Arbeit, die Ihr idealer Kandidat leisten sollte. Es ist wichtig, die Arbeit im Detail zu verstehen, um herauszufinden, welche Fähigkeiten und Kompetenzen relevant sind. Mit Hilfe von Benchmarking können Sie analysieren, was andere Arbeitgeber unter den Erwartungen für die gleiche Stelle ausschreiben. 
  • Formulieren Sie die Aufgaben der Stelle und erläutern Sie die gewünschten Ziele. Dies kann den Kandidaten helfen, die Erwartungen des Unternehmens und die allgemeine Arbeitsstellung besser zu verstehen. 
  • Bemerkungen wie „Entwickler mit langjähriger Erfahrung in JavaScript“ sind nicht aussagekräftig, stattdessen sollte die Beschreibung präzise Aufgaben erläutern, wie z.B: „Verwalten, Erstellen und Skalieren von XYZ-Anwendungen“.

2. Effektive Recruiting Prozesse:

  • Ihre Karriereseite sollte leicht zugänglich, übersichtlich, und leicht zu navigieren sein. Im Online-Marketing hingegen können kreative Anzeigen noch weitere Bewerber erreichen. Hier müssen Sie sich auf die User Experience (UX) orientieren, ähnlich wie im Umgang mit den Kunden. 
  • Geben Sie so schnell wie möglich eine Rückmeldung, indem Sie die Kandidaten zunächst darüber informieren, dass Sie die Bewerbung erhalten haben. 
  • Differenzieren Sie die Arbeitgebermarke von der Konkurrenz, indem Sie nicht dieselben Recruiting Prozesse/Karriereseiten wie alle anderen anwenden.
  • Erweitern Sie Ihren Talentpool, indem Sie passive Kandidaten engagieren und aufnehmen. Heutzutage sind direkte Bewerbungen in der Regel nicht ausreichend oder qualifiziert genug, so dass es hilfreich ist, andere Kanäle und Strategien zu nutzen, um „passive Kandidaten“ zu gewinnen – Kandidaten, die sich nicht aktiv bewerben, aber offen für neue Stellen sind.

3. Effektive Interview Prozesse:

  • Stellen Sie Fragen zu den Kenntnissen des Kandidaten und fragen Sie nach den Beweggründen/Motivationen. Fragen, welche Denkprozesse aufzeigen („Wie würden Sie…“), sind hilfreich um die Gedanken und Fähigkeiten der Kandidaten einzuschätzen.
  • Sie können nach ihren bisherigen Erfahrungen und Erfolgen fragen um herauszufinden, welche Arbeit schon ausgeführt wurde. 
  • Achten Sie auf Vorurteile in Ihren Prozessen, damit die Entscheidungsfindung nicht beeinträchtigt wird. Es ist hilfreich, im Voraus die Kriterien und ein Bewertungssystem zu entwickeln, um alle Kandidaten anhand dieser zu beurteilen.
  • Suchen Sie nach Referenzen, um sich ein vollständigeres Bild von der Vielseitigkeit Ihres Kandidaten zu machen.
  • Die besten Kandidaten werden sich auf das Wesentliche der Stelle konzentrieren. Sie wollen genau wissen, was sie tun werden, an wen sie sich im Unternehmen wenden werden, was von ihnen erwartet wird und natürlich, wie die Stelle ihnen für ihre persönliche Entwicklung helfen kann. Vermitteln Sie diese Angaben, damit keine Unsicherheiten für Ihre Position entstehen. Diese Klarheit in der Kommunikation führt dazu, dass mehr qualifizierte Bewerbungen eingehen und weniger Zeit mit ungeeigneten Kandidaten in Anspruch genommen wird.

Stellen Sie sich die Frage: „Warum würde ein Top-Talent diesen Job wollen?“

Auf der Suche nach Ihrem nächsten Wunschkandidaten? Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Recruiting mit Lionstep optimieren und effizient gestalten können. Jetzt Kontakt aufnehmen.